Gastbeitrag von Evelin Wraki, freut euch monatlich wundervolle Kurzgeschichten von ihr zu lesen. Evelin liegt das Schreiben im Blut und ich habe ich ihre tollen Geschichten schon auf Instagram bewundert, wo ich sie auch kennengelernt habe. Dort schrieb sie schon immer wundervolle Alltagsgeschichten aus dem Leben mit viel Humor. Doch das ist nur eines ihrer tollen Hobbys, über ein weiteres schreibt sie auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen

 

Pullunder über Caban-Jacke, Jeans-Look, Boyy-Tasche

Ares hieß der Dieb….

 

Langsam lasse ich das Olivenöl in meine Hände rinnen, genieße den Duft nach grünen Oliven und sehe mich in den Olivenhainen stehen und aufs Meer blicken. Reibe die Hände aneinander und beginne mit sanftem Druck über die Schenkel, den Rücken, mit Druck wird der Rest des Öls für die Brüste und die Flügel des Hähnchens verwendet

Ja, ich stehe in der Küche und bereite das Sonntagshuhn zu. Welcher Schelm sich jetzt bei einer Massage als Voyeur gesehen hat, ist falsch. Heute einfach Brathuhn mit Kartoffeln aus dem Ofen.

Wunsch vom Mann.

Seit Corona heißt es in der Küche:

Sie wünschen, ich rühre mit dem Kochlöffel in den Töpfen.

Zumindest an 5 von 7 Tagen. Zweimal wird unter der Woche wegen Homeoffice beim Lieblingsrestaurant das Essen abgeholt.

Was war das für ein Luxus nur am Wochenende zu kochen, wobei wir da mehr Diskussionen hatten, was auf den Teller kommt. Nicht einmal kam vom Mitbewohner: „Habe ich die Woche schon gegessen!“ Von mir: „Kein Fleisch und bitte was schnell geht.“

Solche Quengeleien gibt es nun seit einem Jahr beinahe nicht mehr.

Zweimal wöchentlich wird die Einkaufsliste geschrieben und das Küchenhilfspersonal fährt zum Einkauf bzw.  spaziert zum Bauernmarkt.

Inzwischen ist er dort bekannt wie das bunte Gemüse und bringt die neuesten Gerüchte aus dem Bezirk mit nach Hause.

Ich habe sozusagen das sprechende Marktblatt zu Hause und bin trotz Homeoffice immer gut informiert, über die Geschehnisse von Frau Kichererbse und Herrn Kohl. 

Unser neues soziales Leben, doch man nimmt was man kriegen kann und wenn auch noch erheiternd, dann umso besser.

Ist doch unlängst beim Eiermann, der die besten frischen und größten Eier von Freilandhühnern verkauft und Hermes heißt, ein Verbrechen in der Küche geschehen.

Es hat sich Hermes Schwiegermutter angesagt und da auch Frau Hermes am Markt, als Gemüsefrau werkelt, entschloss man sich der Schwiegermutter kalte Platten mit besten Schinken, Salami, Käse und natürlich gekochten Eiern und bestes Gemüse aus dem Hause Hermes zu offerieren. Gesagt getan.

Da rauschte auch schon Oma Hermes herbei und endlich konnte man sich wieder zu Hause treffen, deshalb wurde fleißig geschwätzt und die köstlichen Platten standen so offen in der Küche rum.

Bis der Dieb kam, der Dieb aus den eigenen Reihen der Familie Hermes. Er schlich sich bzw. robbte sich, da niemand bereit war ihm etwas Aufmerksamkeit zu schenken, zwischen der angelehnten Tür durch, die Hermes Junior offengelassen hatte. Da stand nun der Kerl in seiner ganzen Pracht auf seinen vier Pfoten in der Küche!

Woaaahhh, wie das köstlich roch, da lief dem hübschen Kerl in seinem Hundemäulchen das Wasser zusammen. Wenn die Hermes Family nicht bald zu Tische rief, dann dreht sich jedes Wurschtradl nach oben und der Käse läuft von selbst von der Plattn. Das Gemüse schaute eh schon nach sowas von trübselig aus, dass dem Hund die Tränen runterliefen.

Er musste sich opfern, sprang auf den Sessel und von dort aus langte sein Maul genau zur Platte. Ein Genuss war das für die Hundeseele und ratzfatz weg waren Schinken, Salami und Käse.

Das Gemüse konnte sich Oma Hermes auf den Hut stecken, war eh grad schick in Mode.

Doch kaum den letzten Bissen verschlungen stand Frau Hermes in der Kuchl, schnappte nach Luft, ließ ein Gegacker wie dem Herrn seine Hühner los und die ganze Hermes Sippe stand in der Küche und schrie:

„ARRRRESSS! Du Dieb.“

Gegessen wurde das Gemüse mit Dip.

Ja so wurde die Geschichte am Markt erzählt, der Mitbewohner hat sie gerade mir erzählt, während ich nach Rezeptideen fürs Wochenende im WorldWideWeb suche.  Tränen vor Lachen rinnen mir übers Gesicht, kann nichts mehr sehen am IPad, da höre ich des Mannes Stimme: „Was hast Du Köstliches für unsere Speisekarte am Wochenende gefunden?“

Er blickt mir dabei über die Schulter: „Schuhe?“

Ups da muss ich mich vor Lachen verdrückt haben beim Suchen!“

Kommt schon mal vor, dass ich mich im Internet verlaufe, wenn ich nach Rezepten suche, damit ich den Löffel in den Töpfen am Herd schwingen kann. Gefunden habe ich noch immer was und wenn es ein hübsches Kleid war, damit kocht sich doch gleich viel besser.

Aber das ist mal eine andere Geschichte …

 

Liebe Grüße Eure Geschichtenerzählerin Evelin @evelinwakri

 

….. und wenn Ihr mehr über Evelin erfahren möchtet, sie hat bei meiner Blogger-Freundin Sabina ein Interview gegeben auf www.oceanblue-style.com/fragen-an-evelin-wakri/ , sehr interessant und absolut authentisch.

Weitere Beiträge

es geht mir an den Kragen…

es geht mir an den Kragen ...Werbung* ...nein, um den Kragen ... denn der ist außergewöhnlich lang und spitz zulaufend, wie eben aus den 70ern und somit werden auch diese Modelle Blusen mit Vintagekragen oder Spitzkragen genannt.  "Blusen sind doch nur etwas für...

Was schlängelt sich durch den Schrank?

-------------------------Werbung, da Markennennung und Verlinkung-------------------- Animal-Print ist schon länger ein Trend und bestimmt als Leo-Look in vielen Variationen in allen Euren Schränken. Diesen Herbst kommt der Schlangen-Print verstärkt hinzu, ob als...

SCARF-PRINT… Herbsttrend 2018

SCARF-PRINT .... Herbsttrend 2018 Ein Must-Have im Herbst sind extravagante Muster, die aussehen als wären wir von Kopf bis Fuss in Seidentücher gekleidet. Vorreiter diesen Trends war schon immer Versace. Der mit Scarf-Print komplette Looks kreiert hat. Diese können...

An die Kette gelegt …

An die Kette gelegt ... Die meisten von Euch haben sie um den Hals, dezent und filigran. Aber jetzt kommt sie mit großen dicken Gliedern, teilweise auch mit Karabinerhaken. Als Schmuck oder als Gürtel sind diese Gliederketten ein absoluter Trend. Es wird richtig dick...

Ares hieß der Dieb….

Es hat sich Hermes Schwiegermutter angesagt und da auch Frau Hermes am Markt, als Gemüsefrau werkelt, entschloss man sich der Schwiegermutter kalte Platten mit besten Schinken, Salami und Käse zu offerieren

Ich bin Ela, zwar nicht groß, aber voller Ideen.

Kein Stück ist bei mir sicher. Es wird alles verwendet und verschiedenartig gestylt oder dekoriert.

Lass Dich auf meinem Blog inspirieren, ob Frau oder Mann … Haus oder Garten ….

Hab STIL und BOCK drauf!

Falls Du Dir mit Deinem Outfit nicht sicher bist, tritt mit mir in Kontakt und gemeinsam finden wir Deinen Style!

Folge uns

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: