Der Ledertrend aus dem Herbst ist nicht zu stoppen. Er setzt sich im Frühjahr 2020 fort und präsentiert sich mit vielen wundervollen Modellen. Denn was wir bisher in Stoff getragen haben, kommt jetzt in Leder. Für mich am liebsten, in Nappa-Leder, das auch an wärmeren Temperaturen getragen werden kann. Farblich, wird es auch noch ganz schön bunt, aber dazu ein anderes mal.

 

Hier möchte ich euch meine Stylingideen zeigen: Wie man einen Komplettlook kreiert,  ohne eine Lederkombi zu tragen oder eine Rockerlady zu sein. Der Lederlook ist erwachsen geworden und kann im Büro genauso wie, wie in der Freizeit getragen werden. Monochrom in einer Farblinie zu bleiben, finde ich besonders edel. Oft hat man ja die Angst, nicht genügend Teile in der gleichen Farbe zu haben, aber wenn es ähnliche Töne sind, die sich nicht beißen, können sie ruhig etwas voneinander abweichen. Aber seht einfach selbst und lasst euch inspirieren wie ein Outfit komplett in Leder gestylt wird.

 

 

Eine Jogpants aus Leder ist für mich ein absolutes Must-Have. Wichtig, nicht zu eng kaufen, damit sie schön locker sitzt und nichts kneift. Sie kann sowohl casual als auch elegant getragen werden. Wenn man sie noch in der Farbe Cognac hat – wie ich – ist sie ein langer treuer Begleiter. Cognac ist der absolute Farbklassiker und passt zu vielen anderen Farben, zu jedem Typ und Alter und ist für mich nicht nur eine Herbstfarbe. Also immer eine Anschaffung wert. Sportlich kann die Hose mit Sneakern kombiniert werden, ich habe sie einfach in die Stiefel gesteckt, somit brauche ich keine Strümpfe. Noch das passende Beret dazu, und ein idealer Look für die kühlere Übergangszeit ist fertig. 

 

 

All-Over-Black-Look, ein Style, der unheimlich beliebt ist

und auch jedem steht. Glattes Material und Schwarz muss auch nicht gleich sexy bedeuten, sondern kann auch sehr stylisch sein. Denn hier wird nichts knalleng getragen, sondern locker und leger, eher noch eine Nummer zu groß. Das Lederhemd – aus dem Fashion-Bereich nicht mehr wegzudenken – ersetzt im Frühling 2020 die klassische Bluse und wird in den Hosenbund gesteckt. Wer ein Oversize-Modell hat, steckt es einfach nur vorne rein und trägt es hinten über die Hose. Ein absoluter Trend: die Culotte. In Stoff habe ich schon viele Modelle, ich liebe einfach die Länge und wie bequem diese Hosenform ist. Sie passt zu allen Schuhmodellen, ob Stiefeletten oder wie hier zu Mules, die ich bewusst in Pastell gewählt habe. Denn pastellige Accessoires sind 2020 ein MUSS, in zartem Blau oder Mintgrün. Da werde ich euch noch mehr zeigen.

Das Hemd als Jacke gestylt über die Hose: das ist ein Outfit komplett in Leder, das keine Größenbeschränkung hat. Dieses Styling passt auch für Größe 42-46. Wichtig ist nur, die Culotte muss mindestens über die Wade gehen, sonst trägt das Ganze auf. Es muss auch kein Hemd in A-Linie sein, sondern es kann auch gerade geschnitten, gerne noch etwas länger sein und offen getragen werden.

Meine Shopping-Tipps für coole Lederteil in Schwarz 2020 (Werbung *) 

 

Modisches Understatement

und das auch in Leder. Wirkt edel und gekonnt, auch wenn es nicht ganz Ton in Ton ist. Die passenden Accessoires in der gleichen Farbnuance, strecken den Look und machen dazu noch schlank – obwohl alles etwas oversized getragen wird. Der warme Farbton in Rot, steht vielen Frauen und ist wie Cognac mit anderen Farben kombinierbar. Ob als Kontrast mit einer kräftigen Farbe oder mit weiteren warmen Erdtönen wie zum Beispiel Khaki. Bei diesem Outfit komplett in Leder wird das Oberteil als Leder-Shaket bezeichnet: ein Mix aus Shirt und Jacke. Da das Leder sehr weich ist, kann es direkt auf der Haut getragen werden wie ein Shirt. Dazu noch die Bermuda in Leder, und schon haben wir alle Hosenformen, in diesem wunderbaren Material durch und in dieser Saison voll im Trend sind, siehe meinen Blogbeitrag „Jetzt mach mal halblang“

Ganz schnell ein neuer Style

und das nur mit einem Teil. Ruckzuck, verwandelt ich das Lederoutft mit einem Pullunder. Einfach einen Pullunder darüber ziehen wie im Stil der 70er Jahre und ein komplett neuer Look entsteht. Man kann das Ganze auch etwas ruhiger kombinieren – wie rechts den Pullunder unter der Jacke tragen. Das ist auch eine Stylingidee, die für größere Größen ideal ist.

Zuguterletzt möchte ich euch noch erzählen, warum ich mich für echtes und nicht veganes Leder entschieden habe – gegen den derzeitigen Trend, denn ich bin mir zum einen überhaupt nicht sicher, ob die Herstellung wirklich ökologischer und nachhaltiger ist.  Aber darauf möchte ich gar nicht eingehen, mir geht es mehr um den Tragekomfort und die Haltbarkeit:

 

Aus diesem Grund, trage ich vorwiegend echtes Leder: 

 

  • in Kunstleder schwitze ich immer
  • es klebt aneinander, beim Tragen und beim Aufbewahren im Schrank
  • es quietscht beim Gehen, auch wenn es kein Lack-Kunstleder,
  • es riecht teilweise unangenehm,
  • es ist nicht atmungsaktiv,
  • ist nicht so langlebig, Echtleder kann mit Nivea-Creme aufbereitet werden und fühlt sich wieder top an, Kunstleder reißt bzw. bröckelt ab und ich kann das Teil in die Tonne werfen, ist mir vor kurzem passiert.

 

Wie schaut das bei euch aus? Bin neugierig auf eure Meinung und freue mich auf euer Feedback.

 

Eure Ela vom Stilblock 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis nicht.

Weitere Beiträge

Sommerkleid in vielen Variationen

Anfangen will ich mit diesem ZARA-Kleid, das bestimmt viele kennen - richtig? Es ist aus der Sommer-Kollektion 2018 und zu schade, um es nur im Sommer zu tragen. Ich zeige Euch hier welche Möglichkeiten ihr mit diesem Kleid habt.  Kleid über Kleid. Warum nur ein...

An meinen Gürtel lehnt sich keiner mehr …

An meinen Gürtel lehnt sich keiner mehr ... Jede Saison überraschen uns die Designer mit ausgefallenen besonderen Kollektionen und jeder wünscht sich ein Teil davon im Schrank zu haben. Durch gewisse Must-Haves oder IT-PIECES wird deine Garderobe wieder aufgepeppt....

Schlitz die Hose auf …

Geschlitzt und stylisch ... Da mach ich mir einen Schlitz ins Kleid und finde es wunderbar .... nein, ich mach einen in meine Hose und finde es wunderschön. Ob weit oder schmal, alles erlaubt, wobei ich bei der weiten Hosenform die wärmeren Temperaturen bevorzuge .......

Ich hol das Porzellan aus dem Schrank, …

Ich hol das Porzellan aus dem Schrank, ... aber nicht zum Tee, nein ich ziehe es an. Nachdem unser Schrank schon tierisch wild ist, kommt da etwas ganz anderes rein. Das neue Muster, dass sehr an das gute Geschirr von Mutter erinnert oder an die Kacheln in der Küche,...

Mein Poncho… ein Pullunder

MEIN PONCHO ... ein Pullunderoder so ähnlich .... manche bezeichnen ihn auch als Unterziehpulli. Wie man ihn nennt ist egal, aber nicht wie man ... nein, Frau ihn trägt. Deshalb hier eine Auswahl der schönsten Modelle und wie viele Kombinationsmöglichkeiten wir mit so...

Ich bin Ela, zwar nicht groß, aber voller Ideen.

Kein Stück ist bei mir sicher. Es wird alles verwendet und verschiedenartig gestylt oder dekoriert.

Lass Dich auf meinem Blog inspirieren, ob Frau oder Mann … Haus oder Garten ….

Hab STIL und BOCK drauf!

Falls Du Dir mit Deinem Outfit nicht sicher bist, tritt mit mir in Kontakt und gemeinsam finden wir Deinen Style!

Folge uns

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: